• UIkitHerzlich willkommen auf unserer Website

    Wir sind ein politisch interessierter und ausschließlich auf kommunaler Ebene tätiger Verein. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich zum Wohle der Gemeinde und ihrer Bürger.
    Seit vielen Jahren bilden die Freien Wähler Schwieberdingen die stärkste Fraktion im Gemeinderat. Die Arbeit im Gemeinderat und in den verschiedenen Ausschüssen wird von uns Freien Wählern kompetent und nachhaltig mitbestimmt.

    Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

    Kontakt

2019 im Mai sind neue Ratswahlen

Vorstand Freie Wähler Schwieberdingenv.l.n.r Alexander Henke (2. Vorsitzender), Rainer Widmann (1. Vorsitzender), Anita Sippel( Kassiererin), Christoph Cimander(Schriftführer)Sehr geehrte Mitbürgerinnen und sehr geehrte Mitbürger,
letzten Donnerstag fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Im Bären konnten die Anwesenden den Berichten des Vorstandes folgen.
Zu Beginn wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Mit der Arbeit im Rat und der Positionen der Freien Wähler ging es weiter.

Weiterlesen

Freie Wähler fordern freigemessener Müll soll untertage in Bad Friedrichshall-Kochendorf entsorgt werden

Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler-fordert den Landrat auf, sich beim Umweltministerium Baden-Württemberg dafür einzusetzen, dass die freigemessenen Abfälle aus dem Kernkraftwerk Neckarwestheim untertage in Bad Friedrichshall-Kochendorf versetzt werden.

Nachdem Umweltminister Franz Untersteller die mögliche Verbringung auf die Deponien Froschgraben (Schwieberdingen) und Burghof (Vaihingen an der Enz), wegen der ungeklärten Nachnutzung von Deponieoberlächen für die Landwirtschaft, gestoppt habe, sei dies für die Freien Wähler die logische Konsequenz, so Rainer Gessler für die Freien Wähler im Kreistag. Das Befördern von Bauschutt untertage und das Füllen von großen Hohlräumen, die im Rahmen der Salzgewinnung entstanden sind, dient der Stabilität im Untergrund und wird seit vielen Jahren praktiziert (siehe auch Hintergrundinfo).

Aus Kontakten mit der Landwirtschaft und Bürgerinnen und Bürgern wissen wir von dem Unbehagen, die mit der Ablagerung von freigemessenen Abfällen auf herkömmliche Deponien verbunden ist und sehen in der Verbringung untertage die deutlich bessere Möglichkeit, um diese Abfälle zu beseitigen“, begründete Fraktionsvorsitzender Rainer Gessler. Im ehemaligen Salzbergwerk könnten die Abfälle in großer Tiefe abgelagert werden.

Weiterlesen

Termine und Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok